Tra Le Sollecitudini

(It. "Among the concerns"; also known as Motu Proprio)
   Papal encyclical promulgated by Pope Pius X on 22 November 1903 that reaffirmed the traditional norms for liturgical music in the Roman Catholic rite. In particular, the encyclical approved Gregorian chant as the "supreme model" for sacred music and also "Classical Polyphony" as embodied in the works of Giovanni da Palestrina (Art. 3, 4). Modern music may provide excellent works for liturgy, but explicit secular influences, such as the theater, are prohibited, including concerted works. Organ music is permitted but not as alternatim. The length of compositions should not overwhelm liturgical actions.

Historical dictionary of sacred music. . 2006.

Look at other dictionaries:

  • Tra le sollicitudine — was a motu proprio issued 22 November 1903 by Pope Pius X, possibly co written by Don Lorenzo Perosi, in which the Pope set forth new regulations for the performance of music in the Roman Catholic Church. These reforms reaffirmed the primacy of… …   Wikipedia

  • Pius X. — Pius X. Pius X., (Giuseppe Melchiorre Sarto; * 2. Juni 1835 in Riese, Lombardo Venetien; † 20. August 1914 in Rom) war von 1903 bis 1914 Papst der römisch katholischen Kirche und wurde von Pius XII. 1954 heiliggesprochen. Pius X …   Deutsch Wikipedia

  • Gregorianik — Unter dem Gregorianischen Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der Römisch katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Als gesungenes Wort Gottes ist er ein wesentlicher Bestandteil der liturgischen Handlung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gregorianisch — Unter dem Gregorianischen Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der Römisch katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Als gesungenes Wort Gottes ist er ein wesentlicher Bestandteil der liturgischen Handlung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gregorianischer Choral — Unter dem Gregorianischen Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der Römisch katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Als gesungenes Wort Gottes ist er ein wesentlicher Bestandteil der liturgischen Handlung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gregorianischer Gesang — Unter dem Gregorianischen Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der Römisch katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Als gesungenes Wort Gottes ist er ein wesentlicher Bestandteil der liturgischen Handlung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Cecilianismo — Foto de Lorenzo Perosi de joven. Perosi fue el más importante e influyente de los compositores cecilianistas. El cecilianismo (nombre derivado de santa Cecilia, patrona católica de los músicos) fue un movimiento musical nacido a finales del siglo …   Wikipedia Español

  • Pío X — San Pío X Papa de la Iglesia católica 4 de agosto de 1903 – 20 de agosto …   Wikipedia Español

  • Eunuch — Chinesischer Eunuch des 19. Jh. (hier Kastration und Penektomie) Ein Eunuch (griech. Ευνούχος, von εὐνή euné Bett und ἔχω echô hüten, bewachen) ist ein Mensch männlichen Geschlechts (Kind, Jugendlicher oder erwachsener Mann), der einer Kastration …   Deutsch Wikipedia

  • Kastrat — Als Kastraten bezeichnete man einen Sänger, der vor der Pubertät der Kastration unterzogen worden war, um den Stimmwechsel zu unterbinden und seine Knabenstimme (Sopran oder Alt) zu erhalten. So erlangte der junge Mensch die Größe eines… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.